Umstellung auf EGroupWare

Am Wochenende habe ich mir EGroupWare angeschaut und war direkt begeistert. EGroupWare ist ein Fork von PHPGroupware und bietet unter anderem:

  • E-Mail-Client
  • Adressbuch
  • Dokumentenverwaltung
  • Kalender
  • Journalfunktion
  • Projektverwaltung
  • Resourcenverwaltung

Inzwischen habe ich es auch geschafft mein Kontact (Adressbuch, Kalender) mit EGroupWare zu syncronisieren. Als Schnittstellt dient die von EGroupWare bereitgestellte XML-RPC-Schnittstelle, die von Haus aus von Kontact unterstützt wird.

Wer die Daten noch mit seinem Smartphone oder PDA abgleichen will, der wird von EGroupWare auch nicht enttäucht. Hierzu bietet das System eine kompletten SyncML Server der sich bestens mit Funambol versteht. Howto’s gibts genügend im Netz.

 

 

Das schöne an diesem System ist für mich aber das ich jetzt endlich meine verschiedenen Datenquellen miteinander verknüfen kann. So kann man z.B. direkt aus dem E-Mail-Client die Nachricht in das Journal überführen. Wird dann über das Adressbuch ein bestimmter Kontakt geöffnet, dann zeit EGroupWare auch gleich die zugeordneten Journaleinträge an. Auf die gleiche Weise lassen sich auch Telefonate dokumentieren.

Das System entfaltet seine wirkliche Leistungsfähigkeit aber erst im Mehrbenutzerbetrieb. Laut Wikipedia soll EGroupWare in Brasilien bei Behörden mit > 10.000  Clients im Einsatz sein. 

Wer Lust hat, kann sich das ganze mal anschauen und vielleicht die eine oder andere Sache direkt Anpassen. Das gute ist das der Code komplett via Open Source Lizenz verfügbar ist.