Logitech Unifying Receiver unter Linux

Ich hatte mir vor einiger Zeit für meinen Rechner in der Firma eine neue Tastatur mit Solaarbetrieb der Firma Logitech gegönnt. Die Tastatur ist mit dem sogenannten „Unifying Receiver“ ausgestattet.
Dieser ermöglicht die Nutzung von bis zu sechs Geräten über Funk bei nur einem verwendeten USB-Port. Die Kommunikation kann auch noch verschlüsselt werden (bisher noch nicht von mir getestet).
Wenn nur ein Gerät vorhanden ist, funktionierte die Kommunikation bei mir direkt. Soll allerdings noch ein zweites Gerät dazugeschaltet werden, funktioniert dies nicht mehr automatisch.

Glücklicherweise findet sich in der Linux Community (fast) immer ein passendes Projekt mit Leuten die die gleiche Probleme haben oder hatten. In diesem Fall bin ich sehr schnell zum Projekt „Soolar“ gekommen.

Solaar

Soolar ermöglicht den Betrieb von mehreren Geräten inklusive kleinen Einstellungen und gibt den Batteriestatus aus.
Bei meiner solaarbetriebenen Tastatur zeigt es zudem an ob die Tastatur gerade geladen oder entladen wird und wieviel Lux vorhanden sind.

Die Installation erfolgt unter Ubuntu via PPA.

Danach kann man über die Konsole testen ob ein Gerät gefunden wurde.

In meinem Fall gab es Problem mit den Berechtigungen auf das Gerät /dev/hidraw2.
Das könnte ich glücklicherweise recht schnell lösen indem ich udev eine Regel für den Zugriff mitgegeben habe.

Dazu legt man die Datei /etc/udev/rules.d/99-hidraw-permissions.rules mit folgendem Inhalt an:

Nach einem Reboot zeigte Solaar dann in meinem KDE gleich Tastatur bzw. meine neue Maus an.

solaar

Das CLI Tool gibt in meinem Fall (nur ein Gerät angeschlossen) nun folgendes aus:

Ich hoffe dem einen oder anderen hilft mein kleiner Blogbeitrag.