Die Version 1.10.0 des Zend Frameworks vorgestellt

Zend Framework

Der Reference Guide

Das Handbuch hat ein komplett neues Kapitel bekommen das Anfängern den Einstieg erleichtern soll. Das Kapitel gibt praktische Tipps für den Umgang mit Basiskomponenten wie z.B. der View, Session oder zum Thema Authentifizierung. Alles ist mit kleinen Codebeispielen unterlegt. Hier gilt dem gesamten Zend Framework Team ein Dank. Das Kapitel eignet sich in Kombination mit dem Quick Start Tutorial um z.B. neue Mitarbeiter mit dem neuen Framework vertraut zu machen.

Eine tolle Sache ist auch, dass nun die vorherigen Versionen ebenfalls als Handbuch zur Auswahl stehen. Dies minimiert Verwirrungen, wenn einmal an einem älteren Projekt gearbeiter werden muss. Ein kurzer Blick in das alte Handbuch kann hier Wunder wirken.

In diesem Zug wurde auch der DocBook Renderer auf PhD umgestellt. Es wird nun kein xsltproc mehr gebraucht. Die DocBook Engine kann komplett über PEAR nachinstalliert werden. Der Rendervorgang konnte durch den Umstieg auch beschleunigt werden da nun auch einzelne Teile des Handbuchs einzeln kompiliert werden können.

Komponenten

 

Zend_Barcode, von Mickael Perraud

Zend_Barcode ist als komplett neue Komponete in das Framework gekommen. Es stehen einige Barcode-Format zur Verfügung. Mittels Renderer-Klassen kann ein Barcode in verschiedenen Formaten generiert werden. Zur Zeit kann der Barcode als Bild oder in ein PDF generiert werden.

Zend_Cache_Backend_Static, von Pádraic Brady

Ein neues Cache Backend ist wie immer dazugekommen. Der Static-Cache dient vorallem dazu generierte Seiten zu statifizieren. Dies ist vorallem für Anwendungen wie ein CMS interessant. Der Cache wird mit einem Pfad zu einem öffentlichen Verzeichnis initialisiert. Danach kann über eine Änderung in der .htaccess Datei eine Seite komplett aus dem Cache ausgeliefert werden. Leider ist das neue Cache Backend zur Zeit nicht im Handbuch beschrieben.

Zend_Cache_Manager, von Pádraic Brady

Der Cachemanager standardisiert den Zugriff auf verschiedene Cache Instanzen in der Anwendung. Zudem ist es über das Bootstrapping nun möglich verschiedene Caches über eine Konfiguration auf einen Schlag zu erstellen. Ein weiterer Vorteil ist, das die Cache Instanzen nun erst bei wirklichen Zugriff erstellt werden. Dies sorgt für eine verbesserte Performance.

Zend_Exception, von Marc Bennewitz

Alle Klassen die von Zend_Exception angeleitet wurden habe nun die Möglichkeit eine vorangegangen Exception zu erhalten. Diese Funktionalität wurde in PHP 5.3 eingeführt und wird über Zend_Exception auf für PHP 5.2 simuliert.

Zend_Feed_Pubsubhubbub, von Pádraic Brady

Unterstützung des Pubsub Protokoll zur Echtzeitverarbeitung von XML-Feeds.

Zend_Feed_Writer, von Pádraic Brady

Nach dem Reader gibt es nun auch den Writer. Der Writer kann News-Feeds erzeugen. Die neuen Komponente dient als Ersatz für die Komponente Zend_Feed_Builder.

Zend_Filter_Boolean, von Thomas Weidner

Wie der Name besagt filtert die Klasse „boolean“ Werte.

Zend_Filter_Compress/Decompress, von Thomas Weidner

Die Filter sind zum komprimieren und de-komprimieren von Daten gedacht. Es stehen folgende Methoden zur Verfügung: bz2, gz, lzf, rar, tar, zip. Die jeweiligen Methoden setzen die entsprechenden Bibliotheken in PHP vorraus. Achtung! Nicht alle Adapter unterstützen die gleichen Eingabedaten. So können nicht alle Adapter „Strings“, „Dateien“ oder „Verzeichnisse“ verarbeiten.

Zend_Filter_Null, von Thomas Weidner

Der Nullfilter ist vorallem dafür gemacht bestimmte Leereingaben wie z.B. einen Leerstring in NULL umzuwandeln. Das ist wichtig, wenn die Daten eines Formulars direkt in eine Datenbanktabelle geschrieben werden sollen und die entsprechende Spalte NULL erwartet.

Zend_Log::factory(), von Mark van der Velden und Martin Roest

Einfache Factory-Methode zum Erzeugen von Log-Adaptern.

Zend_Log_Writer_ZendMonitor, von Matthew Weier O’Phinney

Ein neuer Log-Adpater zum direkten loggen in einen Zend Server. Der Zend Server stelle Echtzeit die Log-Informationen dar.

Zend_Markup, von Pieter Kokx

Die komplett neue Komponente besteht aus einer Parser und einem Renderer. Das Ziel ist es z.B. Texte mit bestimmter Syntax wie einem Wiki-Code zu verarbeiten. Über den Renderer soll dies auch in die andere Richtung Möglich sein. Momentan wird BBCode unterstützt.

Zend_Oauth, von Pádraic Brady

Der OAuth Standard dient vorallem zur Authentifizierung von Anwendungen zueinander. Ein Beispiel für den Einsatz von OAuth ist eine Anwendung die sich mit Twitter verbindet und Daten austauscht. Die neue Komponente lag schon längere Zeit im Incubator und sollte somit Stabil sein. OAuth ist eine klassische Web 2.0 Komponente deren Einsatz wahrscheinlich in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Hoffentlich wird die Komponente besser gepflegt als z.B. Zend_OpenId was nicht mehr dem Stand der Technik entspricht.

Zend_Serializer, von Marc Bennewitz

Über den Serializer können PHP Typen abgelegt und wiederhergestellt werden. Das Format der Serialisieren ist über Adapter steuerbar. So steht z.B. ein Adapter zur Auswahl der das exportieren eines PHP Objekt über AMF gestattet damit Flash das Objekt importieren kann.

Zend_Service_DeveloperGarden, von Marco Kais

DeveloperGarden ist eine von der Deutschen Telekom bereitgestellte Plattform mit Diensten aus dem Telekommunikationsumfeld. Über DeveloperGarden können z.B. SMS mittels des T-Online SMS Gateway verschickt werden. Auch das Aufbauen von Voice-Calls ist über den Webservice möglich.

Zend_Service_LiveDocx, von Jonathan Marron

Unterstützung der Microsoft LiveDocs Plattform.

Zend_Service_WindowsAzure, von Maarten Balliauw

Zugriff auf die Microsoft Cloud Plattform Azure.

  • Zend_Validate_Barcode
  • Zend_Validate_Callback
  • Zend_Validate_CreditCard,
  • Zend_Validate_PostCode (von Thomas Weidner)

Eine ganze Liste von neuen Validatoren stammen von Thomas Weidner. Die Kompontenten sind die logische Folge anderer Komponenten. Der Kreditkartenvalidator ist wahrscheinlich der erste Ableger der neuen Varien (die Firma hinter dem Magento-Shop) und Zend Kooperation.

Zend_Pdf
Hier konnte die Geschwindigkeit beim Auslesen von PDF Dokumenten um bis zu 40% gesteigert werden.

Fazit

Insgesamt macht das neue Zend Framework (wie fast immer) einen sehr guten Eindruck. In der Zwischenzeit wird fieberhaft am Konzept der Version 2.0 gearbeitet die dann auch Namespaces unterstützen wird und >= PHP 5.3 vorraussetzen wird. Bleibt abzuwarten ob es noch ein ZF 1.11.0 geben wird.